www.Gesund-Leben.co.at - Mag. Manfred Pammer - Föhrenstraße 23 - A 4481 Asten - Tel: +43-(0)7224-22323 - Mobil: +43-(0)650-6476500 - Email: info@gesund-leben.co.at
wasser, wasserbelebung, aktives wasser, aktiviertes, belebtes, vitalisiertes, strukturiertes Wasser
Wasser - Urquell des Lebens und der Gesundheit
Tautropfen, Viktor Schauberger, Kraft des Wassers
Das Thema Wasser ist so aktuell, dass die EU das Jahr 2003 zum Jahr des Wassers gekürt hat. Während auf der  Homepage des österreichischen Lebensministeriums "Wasser 2003" (nicht mehr online) fast ausschließlich die  beneidenswert gute Wassersituation unseres Landes gepriesen wurde, fand man praktisch keinen Hinweis auf die Frage  der „bioenergetischen“ Qualität und somit auch lebenspendenden Vitalität unseres Wassers - dem wichtigsten  Lebensmittel. Ein Bereich, der leider immer noch von offiziellen Stellen weitgehend ignoriert wird.  Eigentlich verwunderlich, denn gerade Österreich hat eine Pionierrolle inne, wenn es um die Frage der  „Lebendigkeit“ von Wasser geht. 
Home VITALIZER SPIRIT VITALIZER WASSERBELEBUNG / FILTERUNG WIR KONTAKT Impressum Partner
Die Informationsverseuchung von Wasser ist ein schlimmes Übel - genauso wie die grobstoffliche Verschmutzung unserer Lebensgrundlage(n) Wasser ist weit mehr als die berühmte chemische Formel H2O. Es ist ein Element, das nicht verbraucht und nicht  wesentlich neu gebildet wird. Es durchströmt unseren Erdball seit Jahrmilliarden in einem faszinierenden Kreislauf.  Die Menschen aber haben das Wasser verändert. Noch vor 150 Jahren war der Regen reines Wasser mit gelöster  Luft. Bäche und Flüsse führten vielfach Trinkwasser und waren Meridiane menschlicher Gemeinschaften.  Doch all jene Stoffe die der Mensch neu erfindet, erreichen früher oder später den Kreislauf des Wassers und  damit die Grundlage jeglichen Lebens.   Aus der modernen Wasserforschung wissen wir: Das Element Wasser nimmt aufgrund seiner Netzstruktur  (Cluster) Informationen aus seiner Umgebung auf. Wasser hat eine Art Gedächtnis, das heißt es speichert  die Informationen von absolut allem womit es in „Berührung“ kommt und gekommen ist.  Es speichert allerdings nicht nur die positiven ursprünglichen und natürlichen Informationen im Sinne von:  Ich bin (wenn überhaupt)... in tiefen unberührten Erdschichten gereift - bei meinem Aufstieg durch faszinierende  Gesteinsschichten geklettert und im Hochgebirge entsprungen - in einem natürlichen Bachbett entlang einer  bunten sonnenbeschienenen Almwiese ins Tal gesprudelt...  ... bis ich dann in enge, dunkle, geradlinige Rohre gepresst und mit hohem Druck im ständigen Stop & Go  Verfahren zu den einzelnen Wasserhähnen gedrängt wurde. 
Wasser - ein sensibler Träger von Informationen
Ein weiterer österreichischer Pionier ist sicherlich der schon erwähnte Tiroler Johann Grander, dessen "Granderwasser“ einen  hohen Bekanntheitsgrad erlangt hat.  Dennoch gibt es unter den zahlreich angebotenen Systemen zur Wasserbelebung - wie überall – große Unterschiede und  natürlich auch Weiterentwicklungen. Im Vergleich zum sehr einfach aufgebauten Grandersystem, gibt es schon lange viel  umfangreichere Methoden um das Wasser wieder an seine ursprüngliche Quellwasser-Qualität heranführen.  Um die „Lebendigkeit von Wasser“ zu beurteilen geht es um die Beantwortung zweier zentraler Fragen:  Welches vitalisierende Energiepotential weist das Wasser insgesamt auf?  Welche gesundheitsförderlichen Informationen trägt es in sich?  
Ich bin leider auch ...   gechlort und ozonisiert worden mit Pestiziden verunreinigt mit Hormonen und Neurotransmittern in Kontakt gekommen und mit  Cadmium, Blei, Quecksilber, Arsen sowie  mit Medikamentenrückständen und anderen Giften in Berührung gekommen. Ich will hier nicht den Teufel an die Wand malen, aber diese Dinge sind realer, als wir sie uns wünschen. Es gibt bundesdeutsche  Untersuchungen, wonach die 60 am meisten verschriebenen Medikamente allesamt in Spuren im Grundwasser gefunden  wurden. Soweit sind wir also gekommen. Wasser löst alles auf - und das hat Konsequenzen, die viel zu wenig berücksichtigt  werden. Ganz abgesehen von der energetischen Ebene der Informierung des Wassers.  
Wasser - Träger auch von negativen Informationen
Masaru Emotos revolutionäre Wasserkristallfotografie
Einer der die Wasserforschung revolutioniert hat ist der japanische Alternativmediziner Dr. Masaru Emoto. Er hat  eine Fototechnik entwickelt, bei der er auf mikroskopisch kleine Kristalle gestoßen ist, die sich je nach Wasserqualität  unterschiedlich ausformen.  Grundsätzlich kann man sagen:  je besser die Wasserqualität, desto schöner und harmonischer sind die Wasserkristalle  je besser die Wasserqualität, umso mehr lebensförderliche Ordnung ist im Kristall zu erkennen.  In zahllosen Versuchen hat er bestätigt, dass Wasser auf alles reagiert. Wasser reagiert nicht nur auf materielle  Substanzen, sondern auch auf Musik, Worte ja sogar auf Gedanken. Es kommt also tatsächlich darauf an, wie man dem  Wasser "begegnet". Emoto hat weiters festgestellt: je hochwertiger die Informationen (Schwingungsenergien), die man dem Wasser offeriert, desto  schöner und harmonischer sind die Wasserkristalle  je liebevoller, achtsamer und dankbarer die Gedanken, Worte und Gefühle, die man dem  Wasser entgegenbringt, desto höher ist sein ordnender Grad und desto heilvoller seine  Wirkung
Wer das Buch "Messages  from Water" (Die Botschaft  des Wassers) von Dr.  Masaru Emoto liest und die  beeindruckenden Bilder  seiner Wasserkristalle  betrachtet, dem gehen - so  wie mir - die Augen auf. Jegliche Information - ob  aus der Natur, Technik,  Musik, Bilder, Beschriftung,  Symbolik, Sprache und  sogar Gedanken - hinterlässt  seine Spuren im Wasser. Das ist eine tiefgreifende  Erkenntnis, die uns neue  Zugänge zum Wasser und  auch zu uns selbst  ermöglicht - bestehen wir  doch aus mehr als 70 % aus  reinem Wasser.
Wer das tiefgreifend verstanden hat, wird eine völlig neue Beziehung zum Lebensmittel Wasser aufbauen.
Meine Empfehlungen für Ihre Trinkwasser Belebung und Filterung
Ich versuche die Achtsamkeit und Wertschätzung gegenüber dem Wasser und der mit ihm in Beziehung stehenden  Lebewesen auch zu praktizieren. Persönlich stelle ich immer die Situation sowie die Bedürfnisse und Wünsche meiner  Kunden ins Zentrum meiner Beratung. Gerne gebe ich einen Überblick über verschiedene sinnvolle Maßnahmen zur  Trinkwasserbelebung & nötigenfalls auch Filterung. Gemeinsam mit Ihnen erarbeite ich die BESTE LÖSUNG für Ihre Trinkwasserversorgung.   Die Grundlage für meine Beratung ist eine KOSTENLOSEN WASSERANALYSE im Wert von € 100,-- bei Ihnen vor Ort.  Diese bringt meist erstaunliche Ergebnisse zum Vorschein, die Sie sehen, riechen und schmecken können. Sie werden  überrascht sein.   Kontaktieren Sie mich einfach unter 0650 - 6476500 
Zurück
Schon vor 100 Jahren hat der oberösterreichische Naturbeobachter, Forscher und Erfinder  Viktor Schauberger Erkenntnisse über das Wasser erlangt, die weit über die damalige  und großteils auch noch heutige offizielle Wissenslage zum Thema Wasser hinausgeht.  Im Jahre 1934 hat Schauberger ein Gerät zum Patent angemeldet, das quellwasser-  ähnliches Wasser erzeugte - er nannte es “Edelwasser". Somit war er wohl einer der  allerersten, die Wasserbelebung betrieben haben - jedenfalls lange vor Johann Grander.   Sein Enkel Mag. Jörg Schauberger verwaltet den umfangreichen Nachlass seines Vaters  DI Walter und seines Großvaters Viktor Schauberger. In Bad Ischl kann man heute  Seminare und eine Dauerausstellung besuchen. Siehe www.pks.or.at   
WASSERBELEBUNG / FILTERUNG